PROFIL


  Vermessung

  Grundstücksbewertung


Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure (ÖbVI)

Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure sind vom Land beliehene Personen und stehen für eine unabhängige qualifizierte Dienstleistung. Sie bieten fachkompetente Beratung in allen Grundstücks- und Vermessungsfragen und sind Ansprechpartner bei Fragen zur Nutzungsmöglichkeit von Grundstücken. In Zusammenarbeit mit Fachleuten anderer Ingenieurdisziplinen und Behörden wird für den Kunden das optimale Ergebnis bezüglich der baulichen Ausnutzbarkeit ihrer Liegenschaften erwirkt.

Ein ÖbVI ist berechtigt, Tatbestände, die durch vermessungstechnische Ermittlungen am Grund und Boden festgestellt werden, mit öffentlichem Glauben zu beurkunden.

Grundsätzlich kann der ÖbVI auf allen Gebieten des Vermessungswesens tätig werden und unter Berufung auf seinen Berufseid als Sachverständiger für vermessungstechnische Angelegenheiten auftreten.

Der ÖbVI untersteht der Aufsicht der Bezirksregierung bei hoheitlicher Tätigkeit und der Ingenieurkammer Bau NRW bei privatrechtlichen Tätigkeiten.

Hoheitliche Tätigkeiten sind Katastervermessungen, wie z.B. Grenzvermessungen, Teilungsvermessungen, Gebäudeeinmessungen und die Erstellung amtlicher Lagepläne. Privatrechtliche Tätigkeiten sind z.B. Entwurfsplanungen, baubegleitende Vermessungen und weitere Ingenieurvermessungen.

Als Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin bin ich als Einzelunternehmerin tätig und stehe für meinen Namen und gehöre dem freien Berufsstand nach 18 EStG an.